Casey von der Kellinghäuser Haar

09.03.2011 - 03.07.2018

 

 Ahnentafel 

 

DRC-Datenbank 

 

Caseway - ein besonderer Name wegen eines besonderen Hundes

Vor sieben Jahren bekam ich „ Casey von der Kellinghäuser Haar“ bzw. beim Besuch des Züchters hat sich Casey „Case“mich ausgesucht, mich als Symbionten.

Casey war eigentlich eine zarte, zurückhaltende Hündin, die irgendwie nicht wachsen wollte ....

Ein Gentest brachte schließlich die Gewissheit, sie hatte SD2, einen Zwergwuchs und wurde lediglich 48cm groß , aber das machte bei der Arbeit keinen Unterschied - mein „ kleines Schwarzes“ fand immer Mittel und Wege um mit mir Beute zu machen , dabei war es egal ob es Sauen, Rehwild ,Krähen und Gänse waren oder Steadiness beim Frettieren der Kaninchen sowie bei der Dummyarbeit - immer machte sie es mir recht, ein Hund, bei dem einen das Herz aufging.

Auch mit Kindern war sie zauberhaft, ging geduldig mit ihnen mit und führte brav die Kommandos aus - zwar mit einem fragenden Blick zu mir , aber nach einem Kopfnicken meinerseits setzte oder legte sie sich hin.

Vor drei Jahren kam Buffy dazu - ich kann mich noch gut an Caseys Blick erinnern nach dem Motto „ die gibst Du doch aber wieder zurück“ - nein, das tat ich nicht - Buffy sollte Casey als Lehrmeisterin haben und so übernahm Casey diese Rolle, die sie bestimmt hasste - wenn Buffy etwas nicht begriff oder es nicht schnell genug ging , saß sie mit einem Augenrollen daneben, es fehlte nur noch, dass sie mit den Pfoten auf dem Boden trommelte und das gelangweilte Pfeifen anfing ....

Buffy sollte mir aus dem Gebüsch eine geschossene Krähe apportieren, Casey ging dies nicht schnell genug und sie rückte Richtung Auto ab ( der Kofferraum war auf ) mit einem Satz war sie drinnen, schnappte sich ihr Plüschtier u setzte sich brav neben mich ... ich habe Tränen gelacht !

Im Alter von zwei Jahren bekam Casey einen Gesäugetumor, leider bösartig- ich ließ ihr beide Milchleisten entfernen .

Nach ein paar Tagen kam das Ergebnis, wir hatten Glück gehabt, es wurde alles im Gesunden entfernt.

Letztes Jahr, Casey war sechs, gab es plötzlich einen massiven Leistungsverlust, Casey war schlapp und ich ließ sie in der Klinik untersuchen - im CT dann der Schock, ein Lungenlappen war verändert, nach Absprache mit der Klinik, ließen wir ihn entfernen.

Schnell war Casey wieder fit, keinerlei Einschränkungen waren zu merken, ich wähnte mich in Sicherheit- dann die erschütternde Diagnose- der Krebs ist sehr bösartig, mit Chemo würde uns im Mittel noch ein Jahr bleiben ... Chemo wollte ich keine bei Casey machen lassen,sie sollte die ganzen Nebenwirkungen nicht bekommen....

Ein Jahr hatten wir Ruhe, Casey hat Buffy mit „ausgebildet“ und war auch bei der Geburt der Welpen im Hintergrund dabei, immer ein Auge darauf, dass alles rund läuft... vor drei Wochen fing sie das Mäkeln an , ich bin mit ihr mit einer Vorahnung zum Tierarzt gefahren, nach dem Röntgen die traurige Gewissheit- der Krebs war wieder da - die Lunge voller Metastasen und im Nierenbereich gab es auch einen Tumor ..... voller Tränen fuhren wir nach Hause - wir haben uns noch schöne Tage gemacht, bis Caseys Blick sagte „ lass mich gehen“ - ich hatte ihr versprochen sie nicht leiden zu lassen .... Casey ist ganz sanft in meinen Armen eingeschlafen, so, wie ich es mir für sie gewünscht hatte.

Caseway ist in Erinnerung an einen großartigen kleinen schwarzen Labrador entstanden , der immer irgendwie eine besondere Art hatte - eben auf Caseys Weg.